Handicap Golf verbessern: ​Die 5 größten Fehler und wie du sie vermeidest

Mentale Stärke im Sport

Artikel teilen:

golf-mentaltraining-nrw

Träumst du davon, dein Golf-Handicap zu verbessern und endlich die nächste Spielklasse zu erreichen? Dann bist du hier genau richtig! In diesem Artikel zeige ich dir, wie du durch die Vermeidung von fünf häufigen Fehlern deine Leistung auf dem Golfplatz verbessern und dein Handicap senken kannst.

Stell dir vor, du stehst auf dem Golfplatz, motiviert und voller Ehrgeiz, dein Handicap zu verbessern und dein Spiel zu perfektionieren. Doch statt dich auf jeden Schlag zu konzentrieren, verlierst du den Fokus und grübelst über das Endergebnis nach. Bei guten ersten Löchern rechnest du dir aus, wie du die nächsten Löcher spielen musst, damit du gewinnst oder eine Superrunde spielst. Kennst du das? Es ist Zeit, das zu ändern! In diesem Artikel erfährst du, wie du die fünf häufigsten Fehler vermeidest und damit einen großen Schritt in Richtung einer verbesserten Spielstärke machst.

Fehler Nr. 1 Zu starke Fokussierung auf das Ergebnis


Viele Golfer sind so fixiert auf ihr Handicap und das Endergebnis, dass sie den Prozess des Spiels vernachlässigen. Sie grübeln über jeden Fehler nach und rechnen ständig hoch, wie viele Schläge sie noch benötigen, um ihr Ziel Handicapverbesserung zu erreichen.

Die Lösung: Lasse das Ergebnis los und konzentriere dich stattdessen auf jeden einzelnen Schlag. Setze dir kleine, erreichbare Ziele für jedes Loch, denke von Schlag zu Schlag und vertraue deinem Können.

Tipp: Nutze mentale Techniken wie Visualisierung und Affirmationen, um deine mentale Stärke zu verbessern und deine Konzentration auf den Prozess zu lenken.

Fehler Nr. 2: Falsche Reaktion auf schlechte Golfschläge

Jeder macht mal einen schlechten Schlag. Wie reagierst du in so einer Situation? Beschimpfst du dich selbst oder grübelst du lange über den Fehler nach?

Die Lösung: Entwickle einen positiven inneren Dialog, sei dir selbst der beste Freund und lerne, mit Rückschlägen konstruktiv umzugehen. Analysiere den Fehler kurz und sachlich, ohne dich selbst zu verurteilen. Abhaken und weiter geht´s. Konzentration auf den nächsten Schlag. Dann klappt es auch mit der Handicapverbesserung.

Fehler Nr. 3: Analyse des Schwungs während der Runde

Die Analyse des Schwungs ist wichtig, um deine Technik zu verbessern. Aber auf der Runde solltest du dich nicht damit beschäftigen.

Die Lösung: Vertraue auf deine Vorbereitung und deine Automatismen. Konzentriere dich auf dein Ziel und die Ausführung des Schlags.

Tipp: Analysiere deinen Schwung nach der Runde oder in einer separaten Trainingseinheit mithilfe von Videoaufnahmen oder einem Golflehrer.

Fehler Nr. 4: Ungenaue Zielsetzung – Sabotage deiner Golfleistung!

Viele Golfer haben nur ein vages Ziel vor Augen, wenn sie den Ball abschlagen. Sie visieren grob die Richtung an, in die sie den Ball spielen wollen. Einfach in Richtung Grün oder möglichst nah an Loch führen zu ungenauen Schlägen und unzufriedenstellenden Ergebnissen.

Die Lösung: Setze dir konkrete und klar definierte Ziele für jeden Schlag. Visualisiere den exakten Landeplatz des Balls und nutze Hilfsmittel wie Markierungen oder Zielfahnen, um deine Zielsetzung zu verbessern. In meinem nächsten Blogartikel gehe ich noch tiefer auf das Thema Zielsetzung ein und zeige dir, wie du mit Hilfe von SMARTen Zielvorgaben dein Handicap im Golf systematisch verbessern kannst.

Tipp: Trainiere deine Zielsetzung im Rahmen deiner Pre-Shot-Routine und visualisiere den erfolgreichen Schlag vor jedem Abschlag.

Fehler Nr. 5: Fehlende Pre-Shot-Routine

Eine Pre-Shot-Routine ist eine Reihe von mentalen und körperlichen Vorbereitungen, die du vor jedem Schlag triffst. Sie hilft dir, dich zu fokussieren und die besten Voraussetzungen für den Schlag zu schaffen.

Die Lösung: Entwickle deine eigene Pre-Shot-Routine, die zu dir passt. Integriere Elemente wie Atemtechniken, Visualisierung und mentale Affirmationen, um deine Konzentration und deine mentale Stärke zu verbessern.

Tipp: Tipp: Probiere verschiedene mentale Techniken und finde heraus, was für dich am besten funktioniert, um deine Leistung zu steigern.

Fazit

Vermeide diese fünf Fehler und du wirst auf dem Golfplatz schnell Verbesserungen sehen. Konzentriere dich auf den Prozess, vertraue deinem Können und entwickle eine positive mentale Einstellung. Mit etwas Übung und mentaler Disziplin kannst du dein Handicap verbessern und beim nächsten Turnier mit einem Grinsen vom Grün des 18. Lochs gehen.

In den nächsten Blogartikeln werde ich dir weitere Tipps und Tricks geben, die dir helfen werden, dein Golfspiel zu verbessern.

Also schnapp dir deine Golfschläger und mach dich bereit für die nächste Runde! Schönes Spiel!

Sabrina

Noch mehr Tipps wie du dein Handicap im Golf verbessern kannst?
Die bekommst du in meinem Newsletter. Da flattern nach Anmeldung exakt zwei wichtige Tipps in deinen Posteingang. Die willst du haben? Dann jetzt gleich unten anmelden

Sabrina Bertholdt

Führungskräfte Coach, Sportmental­trainerin

Seit vielen Jahren begleite ich Führungskräfte und Sportler dabei, authentisch zu führen, Leistung abzurufen und gelassener zu werden.

Meine Themen

Inhalt

Das könnte dich auch interessieren

Führungskräfteentwicklung, Mentale Stärke im Sport, Persönlichkeitsentwicklung, Teamentwicklung

Schluss mit dem endlosen Gedankenkarussell und den Selbstzweifeln, die dich bisher ausgebremst haben. Ich helfe dir da raus!

Wie geht es mit uns weiter? Gut, dass du fragst!

Mit dem Absenden stimmst du der Datenschutzerklärung zu.

sabrinabertholdt-newsletter
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner